Sie können sich unseren Newsletter auch im Internet ansehen.

wir über uns | förderverein | spenden und helfen | projekte | termine | service | presse
Newsletter Nr. 143 vom 21. Januar 2015




Rund 6,72 Mio. Euro konnte die NRW-Stiftung im Jahr 2014 landesweit für Maßnahmen im Naturschutz und in der Heimat- und Kulturpflege zur Verfügung stellen.

Allein in seiner Dezember-Sitzung beschloss der Vorstand 15 neue Fördermaßnahmen. Dazu gehört die Hilfe der NRW-Stiftung, um das so genannte Läutehauses in Warendorf-Hoetmar in Stand zu setzen, die Kronenburger Brigida-Brücke zu sanieren oder auch die Zusage, die historische Fotosammlung des früheren Leiters des Naturkundemuseums Münster, Dr. Hermann Reichling, zu digitalisieren und sie anschließend öffentlich zugänglich zu machen. Für die Ziele des Naturschutzes beschloss der Vorstand, das Engagement im Naturschutzgebiet "Rothaarkamm und Wiesentäler" in Südwestfalen und im Nachtigallental im Naturschutzgebiet Siebengebirge fortzusetzen.

In unserem aktuellen Jahresbericht sind wir auf das Thema Nationales Naturerbe eingegangen. Die damit einhergende Flächenübertragung wird 2015 ein wichtiges Thema sein.
 


Samstag, 23.01.2015, 15 bis 17 Uhr
Kleine Tier-Detektive

 
Welches Tier ist hier wohl vorbei gekommen? Viele Tiere leben auf dem NaturGut Ophoven, sind aber sehr scheu. Auf einer Expedition können Kinder im Grundschulalter lernen, welche Spuren zu welchem Tier gehören. [mehr...]

Samstag, 31.01.2015, ab 9 Uhr
Bergmann für einen Tag

 
Unter Tage in dunklen Stollen, bei wenig Licht und einer Luftfeuchtigkeit von fast 100 Prozent arbeiten unsere Bergmänner. Wer dies einmal direkt erleben möchte, kann an einem Arbeitseinsatz in der Grube Wohlfahrt teilnehmen. [mehr...]

Samstag, 21.02.2015, 10 bis 14 Uhr
Einführung in die Obstbaumpflege

 
Nach einem Vortrag über die Grundzüge der Pflanzung und des Erziehungsschnittes von jungen hochstämmigen Obstbäumen sowie die Auswahl der Obstsorten, Bodenpflege und Krankheiten werden die Teilnehmer den Schnitt in der Praxis einüben. [mehr...]

bis Sonntag, 29.03.2015
Wildlife Fotografien des Jahres 2014

 
Das Westfälische Pferdemuseum Münster zeigt als bundesweit erstes Museum die Ausstellung "Wildlife Photographer of the Year 2014". Besucher können sich ab dem 29. November auf die hundert Gewinnerbilder des renommierten Fotowettbewerbs freuen. [mehr...]

Montag, 16.2., 14 bis 16.30 Uhr
Rosenmontags-Wanderung

 
Rosenmontag ist der Tag der Jecken und Karnevalsliebhaber. Auf einer Wanderung fernab vom bunten Treiben ist der Weg durch die Hinsbecker Heide bis zum Infozentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen entspannt und informativ. [mehr...]

18.01. bis 26.04.2015
Foto-Ausstellung "Around the World"

 
Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Farbfotografie vor 1914 bietet das Museum Schloss Moyland in der Ausstellung "Around the World". Die gesammelten Fotografien wurden von verschiedenen Fotografen mit innovativen Methoden angefertigt. [mehr...]

Sonntag, 01.02.2015, 15 bis 16 Uhr
Familienführung: Theater in der Renaissance

 
Bettina Heitland geht mit den Augen einer Dramaturgin durch die Sammlung und interessiert sich für die szenische Darstellung der Themen. Die Kinder können das Gesehene spielerisch umsetzen. [mehr...]

Sonntag, 19. April 2015 von 10 bis 17 Uhr
Narzissenfest 2015

 
Eine gute Tradition: Jährlich zur Narzissenblüte findet in der Eifel das Narzissenfest statt. Im Mittelpunkt stehen natürlich die Wanderungen in die Narzissentäler.

[mehr...]

bis So., 22. Februar 2015
Else Lasker-Schülers Peter Hille Buch als Video-Inszenierung

 
Die exaltierte Else Lasker-Schüler (1869-1945) und der "Weltpilgrim" Peter Hille (1854-1904) waren eines der eigentümlichsten Paare der deutschen Literaturgeschichte. [mehr...]





 
Engagementpreis 2015: Zwölf Projekte in der Vorauswahl

Die Familienministerin Ute Schäfer hat am 14. Januar 2015 zwölf Projekte für die engere Auswahl des "Engagementpreises NRW 2015" bekannt gegeben. Die Auszeichnung lobt das Familienministerium in Kooperation mit der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege erstmalig aus, um vorbildliche ehrenamtliche Projekte zu würdigen. [mehr...]

 
APP in die Natur - Informationen zum Naturschutz in NRW

Mit Hilfe der neuen Smartphone-App "app in die Natur" des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen können seit kurzem alle unter Schutz stehenden Gebiete in Nordrhein-Westfalen abgerufen werden - die Flächen der NRW-Stiftung sind natürlich auch mit dabei. Informationen zu über 3600 Natur-, FFH- und Vogelschutzgebieten, über 5.000 Alleen und über 60.000 unter Schutz stehende / schützenswerte Lebensräume aller Größen für seltene Tier- und Pflanzenarten können über die App abgerufen werden. [mehr...]

 
Sanierung der "Alten Schule" abgeschlossen

Im Siegener Stadtteil Oberschelden ist die Sanierung der "Alten Schule" jetzt abgeschlossen – am 9. Januar 2015 konnte Vorstandsmitglied Eckhard Uhlenberg das Ergebnis bei einem Presse-Rundgang bestaunen. [mehr...]

 
Neue Firmen- und Vereinsmitgliedschaften im Förderverein der NRW-Stiftung

Zum neuen Jahr sind die Firma Kuhnes MultiMedia Agentur / Blickpunkt-NRW.de und die Vereine Förderkreis für Denkmalpflege in der Stadt Bad Münstereifel e.V., Förderverein Kloster Bredelar e.V. Marsberg und derHeimatverein Landwirtschaft und Brauchtum Bad Berleburg e.V. Mitglied im Förderverein geworden. Wir freuen uns über den weiteren Zuwachs und bedanken uns für die Unterstütztung der Arbeit des Fördervereins. Eine Übersicht aller Mitgliedschaften von Körperschaften, Vereinen und Firmen finden Sie hier. [mehr...]

 
Herbert Neseker verstorben

Der frühere Präsident der Nordrhein-Westfalen-Stiftung, Herbert Neseker, ist Anfang Januar im Alter von 85 Jahren in Lienen-Kattenvenne im Kreis Steinfurt verstorben. Neseker, 1929 in Münster geboren, arbeitete seit 1958 beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), leitete dort u.a. die Sozialhilfeabteilung und wurde 1978 zum Direktor des LWL gewählt wurde. [mehr...]

 
Gefällt mir: Die NRW-Stiftung

Werden Sie Fan der NRW-Stiftung und ihres Fördervereins und erhalten Sie weitere Informationen über Natur, Heimat und Kultur in NRW. Zum Facebook-Auftritt [mehr...]




Woche für Woche stellt die NRW-Stiftung auf nrw-stiftung.de Projekte aus verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens vor, die mit Mitteln der Stiftung unterstützt werden:


 
Neue Zugänge zur Wahner Heide

Seit dem vergangenen Jahr gehört die Wahner Heide im Osten Kölns zu den Schutzgebieten des nationalen Naturerbes. Passend zu diesem Ritterschlag wurden kürzlich vier sogenannte "Eingansgportale" eröffnet, in denen sich Besucher über die Heidelandschaft informieren können. Dort werden die außergewöhnliche Flora und Fauna der Heide, aber auch ihre bewegte Geschichte und die Naturschutzbemühungen im Gebiet bei Wahn vorgestellt - "Wahn-Vorstellungen" dürfen hier also einmal ganz wörtlich genommen werden. Die Portale zeigen, dass die rechtsrheinische Heideterrasse nicht nur ein außergwöhnlicher Naturschatz ist, sondern auch eine Kulturlandschaft mit spannenden historischen Spuren. [mehr...]

 
Soester Grünsandstein-Museum

Städtisches Grün – darunter versteht man normalerweise Parkanlagen, Straßenbäume, Rasenflächen und Blumenbeete. In der westfälischen Stadt Soest grünt aber nicht nur die Vegetation, grün sind hier auch viele Mauern, Häuser und Kirchen. Das ungewöhnliche Kolorit stammt aus keinem Farbtopf, sondern es ist die natürliche Färbung eines einzigartigen Baumaterials: des Soester Grünsandsteins. Seit Herbst 2006 lässt sich die spannende "Spur der Steine" im Grünsandstein-Museum verfolgen. [mehr...]

 
Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

Wer erstmals und zur richtigen Zeit die große Schmiedehalle der ehemaligen Sensenfabrik H.P. Kuhlmann in Leverkusen betritt, staunt nicht schlecht:
Die mächtigen, alten Hämmer rattern und schlagen mit einem ohrenbetäubenden Lärm. Der beißende Geruch des Ölofens liegt in der Luft und der Boden unter den Füßen bebt, wenn geschickte Schmiede aus dem unförmigen rotglühenden Stahl schlanke, scharfe Sicheln und Sensen machen. [mehr...]
 





Vertretungsberechtigte Personen:
Harry Kurt Voigtsberger Staatsminister a. D., Prof. Dr. Wolfgang Schumacher, Dr. Ute Röder, Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. Barbara Schock-Werner, Eckhard Uhlenberg MdL, Dr. Volkhard Wille
    Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bezirksregierung Düsseldorf,
Stiftungsaufsicht,
Cecilienallee 2,
40408 Düsseldorf
    Inhaltlich Verantwortlicher
Harry Kurt Voigtsberger
Staatsminister a. D.