Sie können sich unseren Newsletter auch im Internet ansehen.

wir über uns | förderverein | spenden und helfen | projekte | termine | service | presse
Nr. 134 vom 22. November 2013




Viele Jahre hat die westfälische Dichterin Annette von Droste-Hülshoff im Münsterland gelebt – zunächst auf dem Wasserschloss Burg Hülshoff in Havixbeck, später dann 20 Jahre lang im barocken Landsitz der Familie, dem Rüschhaus in Münster-Nienberge. Mit dem Kauf des Rüschhaus stärkt die NRW-Stiftung die neu gegründete Annette von Droste-Hülshoff-Stiftung und trägt dazu bei, das kulturelle Erbe der Dichterin zu bewahren. Lesen Sie unseren ausführlichen Hintergrundbericht über die Droste und ihre "Welt im Schneckenhaus" hier.

Als Abschluss des Jubiläumsjahres des Fördervereins der NRW-Stiftung wird die Neue Philharmonie Westfalen ein Benefiz-Konzert für den Förderverein geben. Eine wunderbare Idee, über die wir uns sehr gefreut haben. Am 20. Januar 2014 um 19.30 Uhr stehen in der Rohrmeisterei in Schwerte zum Neujahrskonzert "Geschichten aus dem Wienerwald" auf dem Programm. Vielleicht könnte ein Konzert-Ticket auch das passende Weihnachtsgeschenk sein? Weitere Informationen finden Sie hier
 


23. November, 30. November und 1. Dezember 2013
Einzigartige Weihnachtszeit auf Schloss Drachenburg

 
Ab Mitte November lädt Schloss Drachenburg wieder an mehreren Wochenenden zur "Einzigartigen Weihnachtszeit". Erleben Sie eine märchenhafte Atmosphäre in einer sagenhaften Kulisse, fernab vom Großstadttrubel. [mehr...]

Freitag, 29. November, Samstag, 30. November und Sonntag, 1. Dezember 2013
Weihnachtsmarkt Freilichtmuseum Hagen

 
Am ersten Adventswochenende öffnet das Freilichtmuseum die Tore, um mit dem romantischen Weihnachtsmarkt stimmungsvoll den Advent zu beginnen. Mit den illuminierten Fachwerkhäusern und den kleinen geschmückten Weihnachtsmarkthütten ist er jedes Jahr ein besonderer Besuchermagnet für die weitere Region. [mehr...]

Samstag, 30. November und Sonntag, 1. Dezember 2013
Winterbräuche im Freilichtmuseum Kommern

 
Ein Advent für alle Sinne mit Printen und traditionellem Gebäck aus dem Museumsbacköfen, Kunsthandwerk, Musik, Geschichten, Laternenführungen und mit Inszenierungen zur Geschichte des Weihnachtsbaumes. [mehr...]

Sonntag, 07. Dezember 2013
Durch Wald und Flur – Naturkundlicher Spaziergang in der Kirchheller Heide

 
Vor den Feiertagen noch einmal die winterliche Landschaft im Wald und in der Flur bei einem naturkundlichen Sparziergang durch die Kirchheller Heide gemeinsam genießen. Die Kirchheller Heide ist eine Grün- und Waldlandschaft im Nordwesten von Bottrop-Kirchhellen im nordrhein-westfälischen Ruhrgebiet. [mehr...]

17. November 2013 bis 1. Februar 2014
73. Krippenausstellung im Religio Telgte

 
Zum 73. Mal findet im Museum RELíGIO in Telgte die weit in der Region bekannte Krippenausstellung statt. Das Westfälische Museum für religiöse Kultur erwartet rund zwanzigtausend Besucher und hat ihnen viel zu bieten. [mehr...]

1. Dezember 2013 bis 31. Januar 2014
Doberg-Museum in Bünde: Die Zukunft ist wild

 
Nach einer Idee von Johanna Adams wurde ein Fernsehdreiteiler gedreht, der 2002 bei der BBC Two als Erstausstrahlung lief. 2003 wurde die erste Serie dann auch im ZDF ausgestrahlt. Unter zu Rate ziehen verschiedener wissenschaftlicher Experten, wie z.B. Klimatologen, Biologen und Geologen, wurde eine mögliche Zukunft in 5, 100 und 200 Millionen Jahren kreiert. [mehr...]

30. November bis zum 22. Dezember (genauen Termin beachten)
Die Nikolauszüge der Selfkantbahn fahren wieder

 
Eine Fahrt in einer historischen Dampfeisenbahn ist für Kinder und Erwachsene ein besonderes Ereignis. Besser ist wohl nur, in dieser Eisenbahn mit dem Nikolaus zu fahren. Dazu lädt das Kleinbahnmuseum Selfkantbahn ein. [mehr...]





 
Mit "Hallo Heimat! Leben in NRW" besser durch die Facharbeit

"Hallo Heimat! Leben in NRW" heißt der neue Facharbeiten-Wettbewerb, den die NRW-Stiftung gemeinsam mit der Stiftung Partner für Schule NRW als Pilotprojekt in Südwestfalen durchführt.
Mit "Hallo Heimat! Leben in NRW" wollen die beiden Stiftungen die Schülerinnen und Schüler unterstützen und motivieren, eine Facharbeit mit Bezug zu ihrer Heimat Nordrhein-Westfalen zu schreiben. Denn: Egal ob Karnevals-Hochburg, Nationalpark, Tagebau-Region, wegweisende Erfindungen oder Deutschlands größter Chemie-Standort – Nordrhein-Westfalen hat viel zu bieten und all das kann Thema einer Facharbeit werden! Mehr lesen Sie hier

 
Geniesse dein Glück!

Im 24. Jahr in Folge erscheint für 2014 ein "Glücksbringer" -Kalender der NRW-Stiftung von Peter-T. Schulz. Seit 1991 begleiten uns die farbenfrohen Bilder und die pfiffigen, mal nachdenklichen und mal lebensfrohen Texte unseres "Hauskünstlers", der an einem Informationsstand auf die NRW-Stiftung zukam und schnell erkannte, dass seine Störche Georch und Georgine und unser damals neu gestartetes Projekt zum Schutz der frei lebenden Weißstörche doch prima zueinander passen. Der Kalender für das Jahr 2014 wird der letzte von Peter-T. Schulz für die NRW-Stiftung sein, und ist nicht zuletzt deswegen etwas ganz Besonderes. Mehr lesen Sie hier

 
Zukunft braucht Herkunft

Diese Erkenntnis nahm eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler der Oberstufe aus den Schulen Nordrhein-Westfalens bei einem Besuch der Alten Dreherei in Mülheim mit. Die Alte Dreherei gilt als einzigartiges Industriedenkmal aus der Pionierzeit der Eisenbahn. Sie ist das älteste erhaltene Gebäude des einstigen Bundesbahnwerks Speldorf, das auf die Ausbesserung von Dampflokomotiven spezialisiert war. Mit Unterstützung der NRW-Stiftung restaurieren die Mitglieder des Vereins "Haus der Vereine in der Alten Dreherei e. V. das imposante Gebäude mit dem Ziel, dies zu erhalten und für verschiedene Ruhrgebietsvereine zu nutzen.
Mehr lesen Sie hier

 
Neuer Regionalbotschafter für den Kreis Lippe und Bielefeld

Karl-Rudolf Henkes ist ehrenamtlicher Regionalbotschafter der Nordrhein-Westfalen-Stiftung für den Kreis Lippe und für Bielefeld. In Anwesenheit von Verbandsvorsteherin Anke Peithmann, Museumsleiterin Dr. Vera Lüpkes und Bürgermeister Dr. Reiner Austermann stellte die Geschäftsführerin der NRW-Stiftung, Martina Grote, Henkes in seiner neuen Rolle am Mittwochabend vor zahlreichen Gästen im Weserrenaisance-Museum in Lemgo vor. Mehr lesen Sie hier




Woche für Woche stellt die NRW-Stiftung auf nrw-stiftung.de Projekte aus verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens vor, die mit Mitteln der Stiftung unterstützt werden:


 
Das Naturschutzgebiet Rotbachtal bei Zülpich

Seinen Namen trägt der Eifeler Rotbach, der westlich von Mechernich entspringt und nach 39 km in die Erft mündet, ganz zu Recht. Wenn es am Oberlauf regnet, führt er regelmäßig braunrotes Wasser. Ursache sind die Felsschichten des Buntsandsteins, die in diesem Teil der Nordeifel die Bodenfarbe bestimmen – natürliche Eisenoxide machen sie rostrot. Ein von diesen Bodenpartikeln gefärbter Bach ist damit etwas völlig normales, auch im Naturschutzgebiet Rotbachtal. [mehr...]

 
Schloss Dyck

Millionen von TV-Zuschauern kennen Schloss Dyck unter einem ganz anderen Namen. Denn als fiktives Schloss Friedenau gehörte es von 1995 bis 2000 zu den Schauplätzen der ARD-Serie "Verbotene Liebe". Doch auch ohne Fernsehserie profitiert das prächtige Wasserschloss von der Zuneigung seiner Freunde und Förderer. So unterstützt etwa der Verein "Classic Days" die denkmalgeschützte Anlage durch die Erlöse vielbesuchter Oldtimer-Treffen – und bietet dabei Unterhaltung für die ganze Familie. [mehr...]

 
Küchenschellen in der Nordeifel

Wenn diese Schellen bimmeln könnten, dann würde man in der Kalkeifel auf manchem Hügel sein eigenes Wort nicht verstehen – zumindest im April, wenn die Küchenschellen (Pulsatilla vulgaris) ihre lila Blüten öffnen. Über 60.000 Exemplare wachsen allein im Naturschutzgebiet "Hundsrück", einem Talhang zwischen Marmagen und Kall in der Nordeifel. Weitere 40.000 sind es am Bürvenicher Berg bei Mechernich. Beide Gebiete sind seit rund 15 Jahren im Eigentum der NRW-Stiftung. [mehr...]
 





Vertretungsberechtigte Personen:
Harry Kurt Voigtsberger
Staatsminister a. D.,
Prof. Dr. Wolfgang Schumacher,
Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. Barbara
Schock-Werner,
Dr. Volkhard Wille,
Klaus Müller Staatsminister a. D.
    Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bezirksregierung Düsseldorf,
Stiftungsaufsicht,
Cecilienallee 2,
40408 Düsseldorf
    Inhaltlich Verantwortlicher
gemäß § 6 MDStV
(Mediendienste-Staatsvertrag):
Harry Kurt Voigtsberger
Staatsminister a. D.