Salinenpark Rheine

SIEDEND HEISSE GESCHICHTE
 

WIE GRÜN SIND UNSERE STÄDTE?

GEO-TAG DER NATUR

 
 
 
 
 
 
Am 17. und 18. Juni 2017 findet der GEO-Tag der Natur mit hunderten Aktionen in ganz Deutschland statt. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr: "Wie grün sind unsere Städte?". Forscher und Interessierte schwärmen aus, um festzustellen, welche Tier- und Pflanzenarten in Metropolen, Städten und Gemeinden leben und wachsen. Die Hauptveranstaltung, die maßgeblich von der NRW-Stiftung unterstützt wird, findet in diesem Jahr auf dem Gelände des UNESCO Welterbe Zollverein in Essen statt. Zu ihr laden der NABU Nordrhein-Westfalen und der GEO-Tag der Natur e.V. gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern ein.

Zahlreiche Forscher werden neben den ausgewählten Untersuchungsgebieten auf Zollverein zudem den Borbecker Mühlenbach als typischen Vertreter eines Fließgewässers des städti-schen Raums untersuchen, um festzustellen, welche Tier- und Pflanzenarten in der Ruhr-metropole zu finden sind. Bereits am 17. Juni sind kleine und große Naturfreunde eingeladen, den Forschern bei der "Nachtschicht", die sich insbesondere den nachtaktiven Bewohnern des Welterbeareals widmet, über die Schulter zu schauen.

Am Sonntag, den 18. Juni geht es weiter mit dem GEO-Tag-Erlebnis für die ganze Familie. Auf dem Forum vor der Kohlenwäsche von Schacht XII und bei Exkursionen stellen unter anderem Käfer-, Schnecken- und Heuschreckenexperten die überraschende Vielfalt ihrer Artengruppen vor. Schmetterlings-, Moos- und Flechtenforscher zeigen die Schönheit und manchmal auch "Unscheinbarkeit" von Tieren und Pflanzen. Im Jugendforschercamp haben Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren gemeinsam mit Forscherpaten die Möglichkeit die biologische Vielfalt des Untersuchungsgeländes zu entdecken. Hier warten spannende Funde und interessante tierische und pflanzliche Entdeckungen und der ein oder andere fachliche Tipp.

Naturbegeisterten Familien, Besuchern des Ruhr Museums und des UNESCO-Welterbe Zollverein bieten sich an diesem Tag darüber hinaus zahlreiche weitere Angebote rund um das Thema Stadtnatur sowie "Natur auf Zollverein". Hier laden Industrienaturführungen, Füh-rungen über den Denkmalpfad Zollverein sowie öffentliche Führungen des Ruhr Museums in der Sonderausstellung "Grün in der Stadt Essen. Mehr als Parks und Grün" dazu ein, die Natur in Essen besser kennen zu lernen. Der "Markt der Möglichkeiten auf dem Forum des Zechengeländes lockt mit Foodtrucks, Umweltmobilen, Kräuterworkshops, Nistkasten- und Saatbonbonsbau sowie Infoständen und einem Bühnenprogramm. Hier werden zudem regelmäßig die Zwischenstände der Untersuchungen bekannt gegeben.

weitere Informationen
Weitere Informationen zum vollständigen Programm des GEO-Tages der Natur in Essen gibt es unter www.NABU-NRW.de/geotagdernatur

Unter www.geo-tagdernatur.de kann sich zudem jeder über weitere Angebot in seiner Nähe informieren.

Eine Übersicht aller bundesweiten Aktionen steht unter www.naturgucker.de/geo zur Verfügung.



Druckversion  [Druckversion]
Es gibt viele Gründe im Förderverein Mitglied zu werden. Welche?
Das erfahren Sie hier!
Gute Idee: Verschenken Sie doch mal eine Mitgliedschaft im Förderverein! [weiter]


Abonnieren Sie die neuesten Informationen über die NRW-Stiftung. Melden Sie sich direkt hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an:

Hier gibt es tolle Spiele, spannende Rätsel, pfiffige Bastelideen und viele interessante Infos über NRW. Geht mit Nicki Nuss auf Entdeckungstour!
www.nrw-entdecken.de
Gehen Sie der Natur auf die Spur - mit den Biologischen Stationen in ganz NRW!
Bookmark and Share