Das Werburg-Museum in Spenge

KENNEN SIE DIE WER MACHT-MIT BURG?
 

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

"NATURSCHUTZ HAT GESCHICHTE" IN DER VORBURG SCHLOSS DRACHENBURG

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die maßgeblich von der NRW-Stiftung und dem nordrhein-westfälischen Umweltministerium geförderte Ausstellung zeigt die Geschichte des Naturschutzes als Geschichte von Menschen, die auf sehr vielfältige Weise rührig und engagiert Natur und Landschaft geschützt haben. Der Rundgang durch die neu gestalteten Räume bietet Facetten aus der Geschichte des Naturschutzes von den ersten Schutzbemühungen im Siebengebirge zu Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Jahrtausendwende.

Blickfang der Ausstellung ist ein alter Wohnwagen. Wohnwagen finden im Naturschutz als Basisstationen im Vogelschutz, bei der Pflege von Kulturlandschaften oder bei der Besucherlenkung in Großschutzgebieten Verwendung. Mit ihnen wird aber vor allem Erholung inmitten von Naturschönheiten, für deren Schutz sich in der Vergangenheit Menschen eingesetzt haben, assoziiert.

Ein wesentlicher Teil der Schau beschäftigt sich mit Strategien, mit denen der Naturschutz die gewaltigen Veränderungen in der Kulturlandschaft seit dem 19. Jahrhundert begleitete. Ferner werden Menschen vorgestellt, die sich ehrenamtlich für den Schutz der Vögel eingesetzt haben. Eine bürgerliche Wohnzimmeratmosphäre im ersten Stock lädt die Besucher schließlich dazu ein, sich Bilder, Filme und Exponate von Vogelschützern anzusehen. Vertiefungsschubladen, interaktive Touchscreens, Filme und die Möglichkeit, eigene Erfahrungen im oder mit dem Naturschutz aufzuschreiben, beziehen die Besucher dabei immer wieder unmittelbar in die Ausstellung ein.

Die vom Münsteraner Designer Ulrich Hermanns entwickelte Gestaltung der Ausstellung setzt auf Emotion und Sinnlichkeit. Historische Persönlichkeiten, deren Motive und zum Teil ungewöhnliche Arbeitsweisen bieten Besuchern immer wieder Einstiege in die jeweiligen Phasen der Geschichte des deutschen Naturschutzes.

Kontakt:
Stiftung Naturschutzgeschichte
Drachenfelsstr. 118
53639 Königswinter
Telefon: 02223 7005-70
Telefax: 02223 7005-80
www.naturschutzgeschichte.de
zentrale@naturschutzgeschichte.de

Öffnungszeiten:
dienstags bis sonntags und an Feiertagen: von 11 bis 18 Uhr
Innerhalb der Oster-, Sommer- und Herbstferien (NRW) auch montags von 11 bis 18 Uhr



Druckversion  [Druckversion]
Es gibt viele Gründe im Förderverein Mitglied zu werden. Welche?
Das erfahren Sie hier!
Gute Idee: Verschenken Sie doch mal eine Mitgliedschaft im Förderverein! [weiter]


Abonnieren Sie die neuesten Informationen über die NRW-Stiftung. Melden Sie sich direkt hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an:

Hier gibt es tolle Spiele, spannende Rätsel, pfiffige Bastelideen und viele interessante Infos über NRW. Geht mit Nicki Nuss auf Entdeckungstour!
www.nrw-entdecken.de
Gehen Sie der Natur auf die Spur - mit den Biologischen Stationen in ganz NRW!
Bookmark and Share