Salinenpark Rheine

SIEDEND HEISSE GESCHICHTE
 

DOKUMENTATION FERTIGGESTELLT

HISTORISCHE GRENZSTEINE IM KREIS GÜTERSLOH

 
 
 
In vielen Regionen Nordrhein-Westfalens stehen historische Grenzsteine, stumme Zeugen der früheren territorialen Zersplitterung des Landes. Sie zu erfassen, zu erforschen und schließlich als Kleindenkmäler zu erhalten ist ein wichtiges Anliegen der Denkmalpflege.
Dem ordnet sich auch ein Projekt im Kreis Gütersloh zu, gefördert von der Stiftung NRW. Das dortige Kreisgebiet teilten sich noch im 18. Jahrhundert sechs weltliche bzw. geistliche Territorialherren. Die entsprechend komplexe Grenzstruktur veränderte sich zudem häufig, sei es infolge kriegerischer Auseinandersetzungen oder bedingt durch Heirat und Erbteilung. Von den zahllosen im Laufe der Zeit gesetzten Grenzsteinen sind bis heute noch mehr als 250 erhalten, viele davon an ihrer ursprünglichen Stelle.

Als Dokumentation zum Projekt liegt nun eine reich bebilderte Buchpublikation (Johannes W. Glaw: Vieler Herren Länder. Historische Grenzsteine im Kreis Gütersloh, Bielefeld 2017, 208 Seiten, ISBN 978-3-7395-1114-6) vor. Sie enthält nicht nur eine Übersicht über alle derzeit noch vorhandenen Steine, eingebunden in die territorialgeschichtliche Entwicklung des Gütersloher Gebietes seit dem ausgehenden Mittelalter, sondern liefert darüber hinaus auch allgemeine Hinweise zur "Grenzsteinforschung", zu den gesetzlichen Vorgaben im Umgang mit Grenzsteinen und zu möglichen Schutzmaßnahmen.

Text: Johannes W. Glaw
Foto: Martin Neitemeier



Druckversion  [Druckversion]
Es gibt viele Gründe im Förderverein Mitglied zu werden. Welche?
Das erfahren Sie hier!
Gute Idee: Verschenken Sie doch mal eine Mitgliedschaft im Förderverein! [weiter]


Abonnieren Sie die neuesten Informationen über die NRW-Stiftung. Melden Sie sich direkt hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an:

Hier gibt es tolle Spiele, spannende Rätsel, pfiffige Bastelideen und viele interessante Infos über NRW. Geht mit Nicki Nuss auf Entdeckungstour!
www.nrw-entdecken.de
Gehen Sie der Natur auf die Spur - mit den Biologischen Stationen in ganz NRW!
Bookmark and Share