NRW-RADTOUR 2014 - ENTLANG DER LENNE UND DER RUHR

ANMELDUNG AB SOFORT MÖGLICH

Foto: Bernd Hegert/NRW-Stiftung
Foto: Bernd Hegert/NRW-Stiftung
 
Der Streckenverlauf der Radtour 2014.
Der Streckenverlauf der Radtour 2014.
 
Rahmenprogramm abends nach der Tour. Foto: Bernd Hegert/NRW-Stiftung
Rahmenprogramm abends nach der Tour. Foto: Bernd Hegert/NRW-Stiftung
 
Das Abendprogramm der NRW-Radtour 2014 in Lüdenscheid, Hagen und Dortmund.
Das Abendprogramm der NRW-Radtour 2014 in Lüdenscheid, Hagen und Dortmund.
 
Es ist wieder so weit:
Die Anmeldephase für die NRW-Radtour hat begonnen!
Die NRW-Radtour 2014 ist bereits die sechste Tour dieser Art, die von Westlotto zusammen mit der NRW-Stiftung und dem Westdeutschen Rundfunk veranstaltet wird. Vom 17. bis zum 20. Juli 2014 werden die Teilnehmer auf abwechslungsreichen Strecken an der Lenne und im östlichen Ruhrgebiet unterwegs sein.

Die NRW-Radtour 2014 startet am Donnerstag, 17. Juli um 13 Uhr in Plettenberg und führt am ersten Tag über Herscheid bis nach Lüdenscheid. Die zweite Etappe verläuft über Altena und Iserlohn bis nach Hagen. Etappenziel des dritten Tages ist nach Pausen in Schwerte und Unna die Fußballstadt Dortmund. Der letzte Tour-Tag führt entlang des Dortmund-Ems-Kanal über Waltrop nach Lünen, wo die Teilnehmer nach etwa 200 Kilometern herzlich begrüßt werden.

Zum Abschluss jeder Tagesetappe sorgt WDR 4 mit seinem attraktiven Bühnenprogramm in Lüdenscheid, Hagen und Dortmund jeweils für gute Stimmung. Hierzu ist der Eintritt für alle Radler und Besucher frei.

Unterwegs werden auch zahlreiche Natur- und Kulturprojekte der Nordrhein-Westfalen-Stiftung angesteuert. Dazu gehören etwa die Märkische Museumseisenbahn in Plettenberg, die Burg Altena, ein Naturschutzgebiet in der Ruhrause bei hagen und das Hoesch-Museum in Dortmund.

Insgesamt legen die Dauerteilnehmer über vier Tage rund 200 Kilometer zurück. Tagesgäste können auch Einzeletappen (35-65 km) oder Teilstücke ab den ausgewiesenen Pausenorten fahren. Begleitet wird der Teilnehmertross von Tour-Scouts des ADFC, dem DRK-Sanitätsdienst und der Polizei. Ein mobiler Reparaturservice hilft bei Pannen und Rosbacher organisiert kostenfreie Getränkestopps auf der Strecke.

Die Teilnahmegebühren für eine Tagesetappe liegen zwischen fünf und sieben Euro, für die komplette Viertages-Tour einschließ-lich Übernachtungen, Verpflegung und weiteren Leistungen zwischen 139 und 299 Euro.

Für Rückfragen steht zudem die Projektorganisation KOM3 mit dem NRW-Radtour-Telefon unter 0180/500 15 95 (14 Cent pro Minute, max. 42 Cent aus Mobilfunknetzen) montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr zur Verfügung.

Das Faltblatt zur Radtour 2014 erhalten Sie hier:
Download Faltblatt (PDF, 2,3 MB)

zur Anmeldung geht es hier
www.nrw-radtour.de

Es gibt viele Gründe im Förderverein Mitglied zu werden. Welche?
Das erfahren Sie hier!
Gute Idee: Verschenken Sie doch mal eine Mitgliedschaft im Förderverein! [weiter]


Abonnieren Sie die neuesten Informationen über die NRW-Stiftung. Melden Sie sich direkt hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an:

Hier gibt es tolle Spiele, spannende Rätsel, pfiffige Bastelideen und viele interessante Infos über NRW. Geht mit Nicki Nuss auf Entdeckungstour!
www.nrw-entdecken.de
Gehen Sie der Natur auf die Spur - mit den Biologischen Stationen in ganz NRW!
Bookmark and Share