BESUCH BEI DER ALTEN DREHEREI IN MÜLHEIM

ZUKUNFT BRAUCHT HERKUNFT

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe aus den Schulen Nordrhein-Westfalens bei einem Besuch der Alten Dreherei in Mülheim. Rechts Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger. Links: Heide Oskierski (Stiftung Partner für Schule), Martina Grote (Geschäftsführerin NRW-Stiftung), Roland Berger (Stiftung Partner für Schule), Dr. Matthias Keidel (Akademie Die Wolfsburg), Martin Menke (Trägerverein Alte Dreherei e.V.). Foto: Akademie Die Wolfsburg.
Schülerinnen und Schüler der Oberstufe aus den Schulen Nordrhein-Westfalens bei einem Besuch der Alten Dreherei in Mülheim. Rechts Stiftungspräsident Harry Kurt Voigtsberger. Links: Heide Oskierski (Stiftung Partner für Schule), Martina Grote (Geschäftsführerin NRW-Stiftung), Roland Berger (Stiftung Partner für Schule), Dr. Matthias Keidel (Akademie Die Wolfsburg), Martin Menke (Trägerverein Alte Dreherei e.V.). Foto: Akademie Die Wolfsburg.
 
 
 
 
Zukunft braucht Herkunft - diese Erkenntnis nahm eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler der Oberstufe aus den Schulen Nordrhein-Westfalens bei einem Besuch der Alten Dreherei in Mülheim mit.

Im Rahmen eines Bildungsprojektes zum Thema Mobilität und Heimat, durchgeführt von der Akademie "Die Wolfsburg", waren die Jugendlichen eingeladen, sich ein Bild von der Bedeutung ehrenamtlichen Engagements im Denkmalschutz am Beispiel des Erhalts der Alten Dreherei zu machen.

Die Alte Dreherei gilt als einzigartiges Industriedenkmal aus der Pionierzeit der Eisenbahn. Sie ist das älteste erhaltene Gebäude des einstigen Bundesbahnwerks Speldorf, das auf die Ausbesserung von Dampflokomotiven spezialisiert war. Mit Unterstützung der NRW-Stiftung restaurieren die Mitglieder des Vereins "Haus der Vereine in der Alten Dreherei e. V. das imposante Gebäude mit dem Ziel, dies zu erhalten und für verschiedene Ruhrgebietsvereine zu nutzen.

Harry Kurt Voigtsberger, Präsident der NRW-Stiftung, und deren Geschäftsführerin Martina Grote legten den Jugendlichen dar, wie wichtig der Erhalt solcher Denkmäler ist. Diese Überbleibsel der industriellen Vergangenheit seien es wert restauriert und somit bewahrt zu werden, um heutige Entwicklungen besser verstehen zu können. "Denn unsere Gegenwart resultiert zwangsläufig aus der Geschichte.", betont Voigtsberger.

Mehr über die Alte Dreherei Mülheim: www.alte-dreherei.de

Es gibt viele Gründe im Förderverein Mitglied zu werden. Welche?
Das erfahren Sie hier!
Gute Idee: Verschenken Sie doch mal eine Mitgliedschaft im Förderverein! [weiter]


Abonnieren Sie die neuesten Informationen über die NRW-Stiftung. Melden Sie sich direkt hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an:

Hier gibt es tolle Spiele, spannende Rätsel, pfiffige Bastelideen und viele interessante Infos über NRW. Geht mit Nicki Nuss auf Entdeckungstour!
www.nrw-entdecken.de
Gehen Sie der Natur auf die Spur - mit den Biologischen Stationen in ganz NRW!
Bookmark and Share