Das Werburg-Museum in Spenge

KENNEN SIE DIE WER MACHT-MIT BURG?
 

WILDNIS FÜR KINDER

PILOTPROJEKT IN HERNE ERÖFFNET

Auf Bäume kletter, verstecken spielen und herumtoben sind in der "Wildnis für Kinder" ausdrücklich erwünscht. (Foto: Biologisches Station Östl. Ruhrgebiet)
Auf Bäume kletter, verstecken spielen und herumtoben sind in der "Wildnis für Kinder" ausdrücklich erwünscht. (Foto: Biologisches Station Östl. Ruhrgebiet)
 
Auf dem ehemaligen Gelände der Maschinenfabrik "Beien" ist ein attraktiver Naturerfahrungsraum für Kinder entstanden. (Foto: Biologisches Station Östl. Ruhrgebiet)
Auf dem ehemaligen Gelände der Maschinenfabrik "Beien" ist ein attraktiver Naturerfahrungsraum für Kinder entstanden. (Foto: Biologisches Station Östl. Ruhrgebiet)
 
Erdhänge auf dem Popo herunterrutschen, im Sand buddeln, Buden bauen, Käfer untersuchen und Matschfiguren mit bloßen Händen formen – solche Erfahrungen sollten zu jeder Kindheit gehören. Für viele Kinder, die in Städten aufwachsen ist so etwas nur an den Wochenenden möglich und dann auch nur, wenn genügend Zeit für einen Ausflug in die meist nicht vor der Haustür gelegene Natur bleibt.

Das Projekt "Wildnis für Kinder" hatte es sich zum Ziel gesetzt insbesondere Kindern, die in Städten leben, selbstbestimmte Erfahrungen in der Natur zu ermöglichen und das direkt vor der Haustür. Am vergangenen Wochenende konnte die erste "Wildnis für Kinder" in Herne eröffnet werden. Auf dem Gelände der ehemaligen Maschinen-Fabrik Beien entstand auf Initiative der Biologischen Station Ruhrgebiet ein attraktiver Naturerfahrungsraum für Kinder. Dschungelartige Gebüsche mit Trampelfaden und kleinen Lichtungen wurden auf dem Gelände angelegt. Verstecken, Buden bauen und auf Bäume klettern ist hier nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. "Trotz des schlechten Wetters in den ersten Tagen nach der Eröffnung, wird das Gelände schon jetzt gut angenommen. Zur Zeit läuft auch ein Ferienprogramm mit Ganztagsschulen und Kindergärten, die das Gelände nutzen, am liebsten ist es uns aber, wenn die Kinder sich hier alleine bewegen und tun, was ihnen gefällt", so Jürgen Heuser, Leiter der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet.

Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung hat das Projekt "Wildnis für Kinder" in Herne mit insgesamt 46.000 Euro unterstützt. Eine weitere "Wildnis für Kinder" in Bochum ist bereits geplant. Die NRW-Stiftung engagiert sich bereits seit vielen Jahren für Projekte, die Kindern und Jugendlichen die heimische Natur und ihre Zusammenhänge näher bringen. Zusätzlich hat sie 2004 ein eigenes Förderprogramm zum Thema "Industrienatur" ins Leben gerufen. Ziel des Programms ist es Projekte zu fördern, die Kindern in Städten eine weitestgehend selbstbestimmte Naturerfahrung ermöglichen.



Druckversion  [Druckversion]
Es gibt viele Gründe im Förderverein Mitglied zu werden. Welche?
Das erfahren Sie hier!
Gute Idee: Verschenken Sie doch mal eine Mitgliedschaft im Förderverein! [weiter]


Abonnieren Sie die neuesten Informationen über die NRW-Stiftung. Melden Sie sich direkt hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an:

Hier gibt es tolle Spiele, spannende Rätsel, pfiffige Bastelideen und viele interessante Infos über NRW. Geht mit Nicki Nuss auf Entdeckungstour!
www.nrw-entdecken.de
Gehen Sie der Natur auf die Spur - mit den Biologischen Stationen in ganz NRW!
Bookmark and Share